Freitag, April 27, 2007

Körperzählen ist im Haus

Wie immer kurz vor Abschluss eines Themas - Gintys RETALIATOR steht noch aus und folgt in Kürze - blicken wir hoffnungsfroh in die Zukunft. In unserem nächsten Filmblock geht es um ein Subgenre, das sich nie wirklich durchgesetzt hat: den Actionfilm mit Serienkiller-Bezug. Einer der Gründe für dessen fehlende Präsenz mag nicht zuletzt darin zu suchen sein, dass der mordende Psychopath in den Achtzigern eher im Verborgenen operierte und erst zu Beginn der Neunzigerjahre mit Jonathan Demmes DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER wieder verstärkt ins öffentliche Bewusstsein rückte, also zu einer Zeit, als der Actionfilm "klassischer" Prägung mehr und mehr aus den Kinos verschwand. Dennoch gestattete sich der Serienmörder die ein oder andere Stippvisite, z. B. in den folgenden Filmen, die uns in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen werden: HERO, EIN MANN WIE DYNAMIT, TODESSCHWADRON und DAS STUMME UNGEHEUER.




2 Comments:

Blogger Chrisse said...

Das stumme Ungeheuer sieht gut aus - Action mit Fantasy-Touch?

Freue mich wie immer auf Eure Besprechungen...

Grüße,
Chrisse

9:19 vorm.  
Blogger Funkhundd said...

Hi Chrisse,

nee, eher Science-Fiction-Touch. Das stumme Ungeheuer ist ein Mensch, an dem ein Wissenschaftler rumgefuhrwerkt hat.

Freue mich, dass du dich freust! :)

Viele Grüße
Funkhundd

12:51 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home