Dienstag, Dezember 15, 2009

Bis auf Weiteres ...

Seit rund sechs Monaten ist hier nichts mehr passiert. Der anberaumte MIAMI VICE-Text ist längst überfällig - wird aber auch in absehbarer Zeit nicht fertig gestellt werden. Die letzten beiden Jahre zeichneten sich durch einen eher schleppenden Veröffentlichungsrhythmus aus, sodass es nicht allzu überraschend für die noch verbliebenen Leser kommen dürfte, wenn ich heute mitteile, dass dieses Blog bis auf Weiteres seine Pforten schließen wird. Ich bedauere diesen Schritt sehr, sehe aber im Moment keine Alternative.

Ob es in Zukunft noch einmal weitergehen wird mit den Himmelhunden, wird sich zeigen. Ich persönlich werde mich weiter mit dem Actionfilm befassen, aber inwiefern diese Auseinandersetzung auch Lesbares zutage fördern wird, kann ich jetzt noch nicht sagen. Sollte ich Genaueres wissen, werde ich das in meinem eigenen Blog ankündigen, das ihr hier findet: http://funkhundd.wordpress.com

Ich danke allen Lesern für ihr Interesse und ihren Zuspruch in den letzten Jahren. War schön mit euch!

6 Comments:

Anonymous Lurker said...

Ich möchte behaupten, es ist kein Zufall, dass ich dieses posting noch am selben Tag lese kommentiere, an dem es erscheint - ich hatte bis jetzt auf weitere Texte gehofft und häufig hier vorbeigeschaut.

Ich bin durch einen kurzen Artikel auf Telepolis vom 22.06.08 auf diese feine Blog aufmerksam geworden und habe in einer einzigen Marathonsitzung das gesamte Archiv bis dahin durchgeackert, und ich habe es nicht im Geringsten bereut. Die Texte haben mir Filme nähergebracht, die ich bis dahin höchstens vom Titel kannte, und von den bekannteren, v.a. Terminator, haben sich mir ganz neue Aspekte aufgetan, die meine Bewunderung für diese Filme wesentlich gesteigert haben.

Es wäre sehr bedauerlich, wenn das wirklich das Ende von SBiH! wäre, und kann Dir und dem Außenseiter aus völlig subjektiver Sicht nur raten, aus dieser Begeisterung heraus selbst ein Buch zu schreiben und zu veröffentlichen, so noch nicht geschehen.

Grüße,
ein lurker

12:10 vorm.  
Blogger Funkhundd said...

Hallo lurker,

zunächst mal vielen Dank für deinen Kommentar und deine lobenden Worte, das geht runter wie Öl und beweist, dass wir uns die Mühe in den letzten Jahren nicht umsonst gemacht haben.

Mich freut es besonders, dass unsere Texte dir nicht nur ganz oberflächlich gefallen, sondern auch etwas "gebracht" haben. Nichts weniger war unser Ziel als wir vor ca. 4 Jahren hier angefangen haben.

Die Idee, ein Buch zu machen, hatten wir auch schon. Der Schritt von der Idee zur Umsetzung ist aber der deutlich schwierigere, vor allem, wenn man noch berufstätig ist, eine Familie hat und weiß, wie wahnsinnig gefragt Filmbücher in Deutschland sind: nämlich eigentlich gar nicht. Ganz aufgegeben habe ich den Plan aber immer noch nicht. Wie gesagt: Mal sehen!

Vielleicht ist der Hinweis auf das Buch "Killer/Culture", das im kommenden April bei Bertz erscheint eine kleine Entschädigung für dich. Zu diesem Band habe ich nämlich einen Essay zum Thema "Serienmörder im 80er-Jahre-Actionfilm" beigesteuert.

Viele Grüße
Oliver

8:38 vorm.  
Anonymous Christian said...

:( - hauptsache der blog bleibt online - als referenz immer noch gold wert!

11:44 nachm.  
Blogger Doc Savage said...

Als ich das erste mal auf diesen Blog gestoßen bin und die damalige Robocop-Besprechung gelesen habe, wurden mir quasi die Augen geöffnet.

Ich habe mir nie viele Gedanken über die von eucht besprochenen Filme gemacht, vordergründig oftmals nur den reinen Unterhaltungswert gesehen und daher war es eine ganz neue Erfahrung, eure persönlichen Sichtweisen über diese Filme, die ich selbst sehr schätze, zu lesen.

Das soll jetzt kein Geschleime werden, denn ich meine es genau so, wie ich es sage. Es ist echt verdammt schade, dass ihr euer kleines Projekt auf Eis gelegt habt.

Bitte lasst aber den Blog bestehen, damit sich auch noch zukünftige Leser (und die werdet ihr sicherlich haben) hierher verirren und sich an euren Gedanken erfreuen können!

Mfg
Doc Savage

10:22 vorm.  
Anonymous Knut said...

Mir geht es ähnlich, wie Doc Savage, die von euch verfassten Besprechungen haben nicht nur auf die behandelten Filme ein neues Licht geworfen, sondern auf große Teile des Genres. Auch wenn ihr von nun an über vollkommen andere Themen schreiben solltet und keinen einzigen Text hier mehr hinterlasst(was ich nicht hoffe), dann sind die vorliegenden Analysen immer noch eine Fundgrube für eine intelligente Auseinandersetzung mit Filmen, denen selten mit Intelligenz begegnet wird.

5:22 nachm.  
Anonymous Anonym said...

Hallo,

Nur noch eine weitere "Trauerbekundung"; der Blog hat immer viel Spass gemacht.


Viele Grüße,
irgendwer

8:59 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home